GAA › Über uns › Unternehmensgeschichte

Unternehmensgeschichte

2021   Im Hochhaus der Global Archiving Alliance entsteht das neue Rechenzentrum in modernster HCI (Hyper Converged Infrastructure). GAA setzt dabei auf die modernsten am Markt befindlichen Techniken wie Docker Container und Kubernetes Umgebungen um die Partnersysteme auf hochaktuellen Systemplattformen betreiben zu können.
2021   Mit einer IBML ImageTrack 6000 geht zum 01.März 2021 eine der schnellsten und modernsten Scanstraßen in der Max Plack Straße 9a produktiv. Der Scanner vereint höchste Bildqualität mit maximaler Scangeschwindigkeit. Das tatsächliche Novum ist an diesem Scanner, dass er neben den IBML Scanstraßen der Heydt Gruppe der einzige Scanner ist, der in einem kompletten Linux Umfeld betrieben wird.
2021   Mit Einführung der LINUX Philosophie gelingt es im Januar 2021, den ersten Kunden unter LINUX und PostreSQL mit ELO ECM Suite 20 im Hosting zufrieden zu stellen.
2020   Die Global Archiving Alliance - die GAA GmbH & Co. KG erhällt erstmals in ihrer Firmengeschichte das DIN EN ISO 9001 Zertifikat.
2020   GAA qualifiziert sich weiter im LINUX-, MariaDB- und PostGreSQL-Umfeld.
2019   Einführung neuer OpenSource Techniken für DSGVO konforme Langzeitspeicherung und Projektmanagement.
2019   GAA setzt SCRUM in der Entwicklung um.
2019   Die GAA GmbH & Co. KG erarbeitet sich das ISO IEC 27001 Zertifikat.
2019   Die Familienholding der Familie Paul - die FAMO Holding GmbH - übernimmt die GAA GmbH & Co. KG und die GAA Archiv GmbH & Co. KG zu 100%. Alexandra Stöckl-Paul und Oliver Paul, die Geschäftsführer der FAMO Holding GmbH werden auch Geschäftsführer der beiden Gaa Unternehmen.
2018   überspringt die Gaa GmbH & Co. KG die 140 Mitarbeiter Marke
2016   Umsetzung des Avacon Projektes mit über 30 Mitarbeitern
2015   Erweiterung des Außenarchives Rosbach
2012   Erweiterung der Lagerflägen mit dem Gebäude Max-Planck-Straße 14
2009   die GAA GmbH & Co.KG wird offizieller ELO Partner und bildet eigene Systemspezialisten aus
2009   sind über 100 Mitarbeiter in den Räumen der Firma oder direkt vor Ort beim Kunden tätig. Weit über 400 Firmen gehören mittlerweile zum festen Kundenstamm der GAA GmbH. Die Gesellschaftsform wurde im Rahmen der Nachfolgeregelung zu einer GmbH & Co.KG gewechselt. Markus Gaa wurde als Gesellschafter aufgenommen.
2007   wurde eine neue Halle mit 4.000qm Stellfläche, bzw. rund 30.000 m3 Fassungsvermögen zur Akteneinlagerung fertig gestellt.
2006   firmierte die Mikrofilmtechnik Gaa GmbH zur GAA GmbH um.
2005   wurde smartFIX zur Entwicklung von Posteingangs- und Rechnungslesungssystemen und verschiedene Archivierungsprodukte in den Vertrieb aufgenommen. Die IT-Abteilung wächst.
2000   beträgt der Anteil der digitalen Lösungen bereits ca. 50 % des Gesamtvolumens.
1991   Das Unternehmen bezieht im Friedrichsdorfer Gewerbegebiet das neue Firmengebäude in der Max Planck Straße 9a.
1989   Erste digitale Lösungen.
1987   Umfirmierung von einer Einzelfirma zur GmbH. Kunden- und Mitarbeiterzahl nehmen stetig zu.
1978   Neues Firmengebäude. Zu diesem Zeitpunkt betrug die Zahl der Mitarbeiter bereits 15 und erweiterte sich kurze Zeit später auf 25.
1972   Elfriede GAA gründet die Firma GAA als Einzelfirma.

Elfriede Gaa gründet die "Mikrofilmtechnik Gaa"

1972

Erwerb eines ersten Firmengebäudes - starker Zuwachs an Mitarbeitern

1978

Umfirmierung zur GmbH. Kunden- und Mitarbeiterzahl nehmen stetig zu

1987

Entwicklung erster digitaler Lösungen

1989

Markus Gaa, Sohn von Elfriede Gaa, steigt in das Familienunternehmen ein

1990

Einzug Neubau im Friedrichsdorfer Gewerbegebiet in der Max-Planck-Strasse mit rund 1.600qm Bürofläche und Lagerfläche von über 3000qm

1991

Markus Gaa wird gleichberechtigter Geschäftsführer

1992

beträgt der Anteil der digitalen Lösungen bereits ca. 50 %.

2000

smartFIX wird zur Entwicklung von Posteingangs- und Rechnungslesungssystemen und verschiedene Archivierungsprodukten in den Vertrieb aufgenommen. Ausbau der IT-Abteilung

2005

Umfirmierung zur GAA GmbH

2006

Neubau einer Halle mit 4.000qm Stellfläche, bzw. rund 30.000 m3 Fassungsvermögen zur Akteneinlagerung

2007

über 100 Mitarbeiter und weit über 400 Firmen gehören mittlerweile zum festen Kundenstamm der Gaa GmbH. Die Gesellschaftsform wurde im Rahmen der Nachfolgeregelung zu einer GmbH & Co KG gewechselt. Markus Gaa wurde als Gesellschafter aufgenommen.

2009